Aktuelles über Bienen und unsere Imkerei


Online-Shop

 

Sehr geehrte Kunden!

Unser Online-Shop ist bis 30.September geschlossen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis


Honig 2020

 

Sehr geehrte Damen und Herren, Werte Kunden    

Normalerweise würden wir Ihnen jetzt schreiben, dass der Sommerhonig geerntet und zum Verkauf aufbereitet ist. Normalerweise!!! In diesem Jahr jedoch ist alles anders:

  1. Der April war vom Wetter her wunderschön, mit gutem Flugwetter für die Bienen. Sie haben auch ordentlich Nektar eingetragen.
  2. Der Mai hingegen war regnerisch und kalt – überhaupt kein Flugwetter – mit wenigen Ausnahmen. Wir haben besonders starke und gesunde Völker. Jedoch dann, wenn kein Flugwetter ist fressen sie den eingetragenen Honig kurzerhand selber auf. Das ist ja auch gut so, es ist ja schließlich ihr Honig. Allerdings kuckt der Imker dann in die Röhre. Es war nicht ganz so schlimm, etwas konnten wir doch noch ernten. Weitaus weniger als in Normaljahren. Aber was sind schon Normaljahre in Zeiten des Klimawandels.
  3. Gehofft haben wir dann auf den Sommerhonig! Die Trockenheit im Juni und Juli hat nicht nur den Landwirten zu schaffen gemacht, auch den Bienen. Bei derartig trockenen Wetterlagen geben die wenigen -noch vorhandenen- blühenden Pflanzen keinen Nektar ab und die Bienen können auch keinen Nektar eintragen. Selbst den Waldhonig, der sich vielversprechend gezeigt hat, konnten die Bienen nicht eintragen.

Kurz und gut. Mal konnten die Bienen etwas eintragen, dann haben sie wieder alles aufgefressen, sodass das der wenige verbliebene Honig nicht die erforderliche Reife -maximal 18 % Wassergehalt- erlangt hat. Die Ernte ist sozusagen ins Wasser gefallen.

 

Es tut uns außerordentlich Leid, dass wir Ihnen keine positivere Nachricht geben können und hoffen, dass Sie uns treu bleiben. Hoffen Sie mit uns auf den Frühjahrshonig 2021

Bis dahin trösten wir uns mit den anderen Imkern der Region, denen es auch nicht besser ergangen ist!

 


Zum 01.01.2020 hat DHL die Transportkosten für Pakete sehr deutlich erhöht. Deshalb versenden wir nun mit DHL und Hermes. Die Versandkosten je Bestellung können wir deshalb sogar noch senken. 

Die künftigen Versandkosten je Bestellung betragen ab sofort:

  • 4 € wenn Sie nur Kerzen bestellen.
  • 5 € für Honig und
  • 0 € ab 120 € Bestellwert.

 Honig selbst abholen:

  1. Sie wollen im Honigshop bestellen, den Honig aber selbst abholen. Klar, das geht. Klicken Sie beim Bestellvorgang „Abholen“ an (Sie sparen sich die Transportkosten) und bezahlen Sie dann entweder über Vorkasse oder Paypal.
  2. Wir wollen den Barzahlungsmodus nur für Kunden offen halten die nicht im Honigshop bestellen (können). Wir hoffen, Sie haben Verständnis dafür.

Honig vor Ort kaufen:

  1. Natürlich können Sie bei uns auch direkt vor Ort einkaufen, ohne im Honigshop zu bestellen.
  2. Wollen Sie sicher sein, dass wir auch da sind, rufen Sie einfach vorher an und vereinbaren Sie einen Termin mit uns.

Geschenkbox "Forster Jahreszeiten"                                                                                   

Es kommt immer wieder vor, dass kurzfristig größere Mengen "Forster Jahreszeiten" durch Unternehmen und Vereine nachgefragt werden. Besonders zur Advents- und Weihnachtszeit, können wir dann spontanen Wünschen der Kunden häufig nicht entsprechen. Das bedauern wir sehr.

Bei unserer Arbeitsweise bedarf es zur Produktion der Forster Jahreszeiten einem zeitlichen Vorlauf, weil unser Honig sofort nach der Schleuderung in die Verkaufsgebinde abgefüllt und nicht in Vorratsbehältern zwischengelagert wird.

Logistisch orientieren wir uns dabei an den verbindlichen Vorbestellungen des aktuellen Jahres.

Bei verbindlichen Vorbestellungen bis Ende Mai, können wir auch größere Mengenwünsche erfüllen. Den Auslieferungstermin bestimmt dann der Kunde selbst. Bestandskunden bezahlen bei Lieferung, Neukunden vor Lieferung. Das bedeutet jedoch, dass diese Kunden aber schon im Frühjahr an die Advents- und Weihnachtszeit denken müssten.

 

Wir werden häufig gefragt, warum wir keinen Honig für solche Anlässe zwischenlagern.

Honig der zunächst zwischengelagert wird muss bei späterer Abfüllung erwärmt werden. Auch wenn die Erwärmung noch so sorgfältig durchgeführt wird (38 Grad), müssen Einbußen in der Qualität des Honigs hingenommen werden. Deshalb erwärmen wir keinen Honig, sondern füllen ihn direkt nach der Ernte in Verkaufsgebinde ab.

Durch diese Arbeitsweise können wir - nach Schleuderung und direkter Abfüllung - nicht mehr auf spontane Mengenwünsche eingehen und wir müssen im Sommer, die dadurch bedingt hohen Arbeitsspitzen in Kauf nehmen.


Bewertungen unserer Imkerei.                                                                                              

Hier können Sie uns mitteilen was Ihnen beim Besuch unserer Homepage gefallen oder auch nicht gefallen hat.

Sind Sie unser Kunden, geben Sie uns ein Feedback darüber, was Sie in der Abwicklung Ihrer Bestellung gut fanden oder schlecht und woran wir noch arbeiten müssen. Oder sagen Sie uns ob Ihnen unser Honig geschmeckt hat und welcher vielleicht besonders gut. Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldungen und Anregungen.